Abdichtung Kellerwand außen oder Abdichtung Kellerwand innen, Kellerabdichtung außen freigraben oder Kellerabdichtung innen, Kosten Abdichtung Kellerwand

Abdichtung Kellerwand außen
oder
Abdichtung Kellerwand innen

Immer öfter stehen Betroffene vor dieser Frage, Abdichtung Kellerwand außen oder Abdichtung Kellerwand innen?

Darauf will ich hier eingehen, in der Hoffnung, Ihnen bei der Entscheidung helfen zu können. Ich selbst – Dieter Stahl – bin mit über 25 Jahren Erfahrung Baubiologe und Gutachter für Feuchtigkeitsschäden an Haus und Hof.

Mein von Sanierungsaufträgen unabhängiges Beratungsangebot finden Sie hier. Später mehr dazu.

Zunächst, will ich auf Fragen und Suchen eingehen, wie sie im Internet (Google) zum Thema „Abdichtung Kellerwand“ gestellt werden.

Ich hoffe, da ist auch in etwa dabei, wonach Sie suchen:

  • Wie muss ein Keller abgedichtet werden?
  • Welche Abdichtung für Kellerwand?
    .
  • Wie wird ein Keller von außen abgedichtet?
  • Wie isoliert man einen Keller von außen?
  • Was kostet eine Kellerabdichtung von außen?
    .
  • Wie kann man Kellerwände von innen abdichten?
  • Wie lange hält eine Kellerabdichtung von innen?
  • Was kostet eine Kellerabdichtung von innen?
    .
  • Was ist die beste Kellerabdichtung?

Abdichtung Kellerwand – der Sinn

ist es, Schäden am Haus zu vermeiden, um dessen Langlebigkeit zu gewähren, aber auch, um ein gesundes Wohnen darin zu ermöglichen.

Beim Keller geht es nicht nur darum, dass kein Wasser in den Keller hinein läuft oder hinein drückt.

Es geht auch darum, dass das Mauerwerk die sog. Erdfeuchtigkeit – Erdreich ist in unseren Regionen immer feucht, auch wenn es länger nicht geregnet hat – nicht aufnimmt. Diesen Effekt nennt man kapillare Feuchtigkeit. Er ist bei Altbauten viel häufiger, als das Problem des Druckwassers.

Wie muss ein Keller abgedichtet werden?

Um diese beiden Feuchtigkeitsschäden verursachenden Probleme(kapillare Feuchtigkeit und Druckwasser) zu vermeiden, muss ein Keller entsprechende Normen und Regeln / Stand der Technik bereits bei seiner  Erstellung abgedichtet werden.

Bei Neubauten wird bereits seit ca. über 50 Jahren beim Bau der Bodenplatte ein entsprechender Aufbau beachtet, damit diese nicht durchfeuchtet.  Beim Altbau ist das meistens nicht der Fall.

Doch der Boden ist meistens noch nicht einmal das größere Problem, sondern die Kelleraußenwände, die ja mit einer Seite im Erdreich stehen und somit einem Wechsel von sich dort aufstauendem Sickerwasser und ständiger Erdfeuchtigkeit ausgesetzt sind.

Die „Abdichtung Kellerwand außen“ erfolgt im Grunde immer recht ähnlich. Meistens wechseln nur die Produkte oder Hersteller dieser. Doch in besonders nassen Gebieten wird der Keller direkt als eine dichte Betonwanne erstellt, die sog. weiße Wanne (siehe Wikipedia).

Im Normalfall sind moderne Bodenaufbauten und Kelleraußenwand-Beschichtungen aus Bitumen-Dickschicht oder Reaktiv-Abdichtungen (u.a. Polymer – Zement – Rezeptur: PCI Barraseal® Turbo, Weber.tec Superflex D24 (nein, ich habe keinen Werbevertrag mit diesen Firmen), da diese auch auf alten, festen Bitumenanstrichen halten, damit kann man auch Keller abdichten ohne Bitumen) völlig ausreichend und bieten dauerhaften Schutz. – Das wird auch als „schwarze Wanne“ bezeichnet (dazu Wikipedia).

Kellerabdichtungen von außen können also für verschiedene „Dichtheitsstufen“, bzw. unterschiedliche Wasser-/Feuchtigkeits-Belastungen ausgelegt werden.

Auch die „schwarze Wanne“ kann gegen normale Erdfeuchtigkeit, aufstauendes Sickerwasser an der Kelleraußenwand, bzw. zeitweiligem Druckwasser ausgelegt werden.

Bei zunehmenden Starkregen-Ereignissen rate ich ehr zur Wahl einer höheren Einstufung der Kellerabdichtung außen. Achten Sie also beim Kauf oder der Auftragsvergabe auf entsprechende Hinweise.

Entdeckten Sie Schäden in Ihrem Keller wie

    • modriger Geruch (auch Schimmel)
    • Verfärbungen in Farbe und Verputz
    • abplatzender Putz
    • trocken sandende Fugen
    • Pfützen nach Regen oder Schlimmeres:

Dann ist sehr wahrscheinlich die ursprüngliche Kellerabdichtung außen im Laufe der Jahre undicht geworden.

Ob die Feuchtigkeit und die daraus entstehenden Bau-Schäden für Ihr Haus und Ihren Keller in der Substanz tatsächlich bereits gefährlich sind, ist im Einzelfall zu entscheiden.  Doch meistens sage ich dazu: Nein, keine Panik!

Dennoch ist es sinnvoll, weiteren Schäden vorzubeugen und die bestehenden zu beheben.

Eine von Sanierungsaufträgen unabhängige Beratung von jemanden, der auch auf Ihre Bedürfnisse und Sorgen dabei eingeht oder als unabhängige Zweit-Meinung, falls Sie bereits Sanierungsangebote eingeholte haben, biete ich hier.

Die Kelleraußenwände sollten also nachträglich gegen eine der beiden oder besser gegen beide Feuchtigkeitsprobleme – drückend und kapillar – abgedichtet werden.

Welche Abdichtung für Kellerwand?

In vielen Fällen – das kann ich aus meiner Beratungspraxis berichten – wird Ihnen eine Abdichtung Kellerwand außen und auch eine Abdichtung Kellerwand innen angeboten. Es sei denn, Sie holen nicht mehr als ein Angebot ein, was allerdings heikel ist, da man keine Preise vergleichen kann.

Sie stehen also vor der Wahl. Doch welche „Abdichtung Kellerwand“ macht wann am meisten Sinn? Und Sie sollten auch klären, ob dieses Vorgehen für Sie und Ihr Haus wirklich das richtige ist.

-> unabhängige Sanierungsberatung

Die oben genannten Produkte und – im System der Hersteller – weitere dazu gehörige, wie Ausgleichsputz / Dichtputz oder Hohlkehlspachtel etc. finden Sie in der Regel in Ihrem Baufachhandel vor Ort, aber auch im Online Fachhandel.

Allerdings rate ich:
Bleiben Sie in einem Hersteller-System! Das macht vieles einfacher.

Abdichtung Kellerwand außen

Den Keller von außen abzudichten, ist die solidere Form der Abdichtung, denn auch beim Neubau wird dies von außen gemacht. Kellerwand-Abdichtung von außen ist quasi wie neu.

Doch nicht immer ist das Kellerabdichten von außen möglich und auch nicht immer ist es nötig und leider auch nicht immer das Richtige.

Eine von Sanierungsaufträgen unabhängige Beratung bei der ich auf Ihre Bedürfnisse und Sorgen eingehe oder als unabhängige Zweit-Meinung, falls Sie bereits Sanierungsangebote eingeholte haben, biete ich hier.

Abdichtung Hauswand Erdreich –  Keller freigraben

Tja, im Grunde ist das Freigraben der Kellerwand, zur Abdichtung der Hauswand im Erdreich, will man die Kellerwand von außen abdichten, unumgänglich. Mancher scheut dabei, dass der Garten in Mitleidenschaft gezogen wird, die Terrasse oder auch die Einfahrt und Wege neu anzulegen sind. – Verständlich.

Abdichtung Hauswand Erdreich, zur Abdichtung Kellerwand freigraben, Wege, Zufahrt, sogar unterhalb Treppe zum Hauseingang freigegraben,
Kundenfoto – vielen Dank für diesen Einblick. Keller freigegraben – Abdichtung Kellerwand erfolgt natürlich von außen

Besteht nun kein ins Haus drückendes / einlaufendes Wasser, sondern „lediglich“ kapillare Feuchtigkeit, so hat man oft noch Zeit genug, die Sache zu planen und z.B. eine Hausseite erst dann frei zu graben, sobald dort eh Umbauten oder Umgestaltung des Gartens dran sind. – Oft sind also noch ein paar Jahre mehr kein Problem.

Andererseits bestehen ja Möglichkeiten die Kellerwand von innen abdichten zu lassen. Wie geht das? Und: Ist das gleichwertig mit Kellerabdichtung von außen? Dazu weiter unten mehr, zunächst:

Keller von außen abdichten selber machen

Ob das Keller von außen Abdichten auch in Eigenleistung machbar ist, hängt von Ihrer Power für den Erdaushub, aber auch von Ihrem Geschick zum Aufbringen der Keller-Abdichtung selbst ab.

Dann die Wand von außen reinigen, mittels Hochdruckreiniger, Bürsten etc. Den Untergrund auf Festigkeit prüfen, evtl. ausbessern mit geeigneten Produkten des Herstellers Ihrer Wahl – wie gesagt, bleiben Sie im System beim Kellerwand abdichten von außen!

Ist es noch relativ leicht, in der Fläche mittels einer entsprechenden Zahnkelle, die richtige Schichtdicke der Dickbeschichtung zu erreichen, sind es vor allem die Details, die diese Arbeiten schwierig machen.

Rohrdurchbrüche, Ecken, Kanten, Fenster und die sog. Hohlkehlabdichtung – damit muss man sich schon eingehender beschäftigen. Verlassen Sie sich mehr auf die Anleitungen und Angaben und Vorgaben der Hersteller, als auf andere Video-Anleitungen:

Wie muss der Untergrund beschaffen sein, muss ich ihn vorbehandeln, glätten, etc. Welche Temperaturen und welche Trocknungszeiten sind zu beachten. Alles ist in den Datenblättern, oft im Downloadbereich der Herstellerwebsites, zu finden.

Ich mache gerne Dinge oder nutze Technik, ohne die Bedienungsanleitung zu lesen – davon kann ich hier nur abraten! Es ist wichtig zu lesen und Anleitungsvideos zu schauen und das Ganze dann auch zu befolgen!

Denken Sie daran die Wärmedämmung gleich mit zu verbauen und zu guter Letzt, die neue Kellerwand Abdichtung außen auch von außen nochmals zu schützen – mit der braunen Noppenbahn zum Beispiel.

Eine Drainage ist oft nicht nur gar nicht von Nöten, sondern sogar eher kontraproduktiv, doch dazu folgt ein anderer Artikel.

Meine von Sanierungsaufträgen unabhängige Beratung finden Sie hier.

Keller abdichten von außen – Kosten

Die Kosten für das Keller abdichten von außen sind regional sicher unterschiedlich und zudem auch ein wenig abhängig von den Begebenheiten.

In meiner Region Rheinland bis Niederrhein lagen diese zuletzt pro Meter Wandabschnitt (bei ca. 2,70m Wandhöhe), man nennt das auch pro laufenden Meter (lfm) Wand, bei 1200,- € /lfm, oft inkl. Wärmedämmung und zuzüglich Mehrwertsteuer.

Im Selbstbau lässt sich da sicher einiges sparen. Ich kann mir auch gute eine Kombi  – selbst den Erdaushub machen und und eine Fachfirma für die Kellerabdichtung außen beauftragen –  gut vorstellen.

Dabei sollte man Gewährleistungen vorab klären und wie immer unbedingt auf einen Schutz der Abdichtungsmaterialien vor Beschädigung beim selbst Verfüllen des Erdreichs denken (braune Noppenfolie!).

Abdichtung Kellerwand innen
Abdichtung Keller von innen

Das Keller -Abdichten von innen ist möglich, technisch auch inzwischen durchaus ausgereift. Fachfirmen geben auf diese Kellersanierung 10 und mehr Jahre Garantie.

Dennoch ist die Kellerabdichtung von außen immer noch solider – wie neu. Manchmal geht es jedoch nicht anders, als den Keller von innen abzudichten. Mal steht ein anderes Gebäude im Weg oder eine gerade neu angelegte Terrasse verhindert den Erdaushub, das Freigraben der Kellerwand.

In manchen Fällen kann man auch über das Freigraben mittels Saugbagger nachdenken, um den Aushub und die Schäden im Garten zu minimieren. Doch darauf haben sich nur wenige spezialisiert.

Keller von Innen abdichten: Sinnvoll?

Die Frage, ob das Abdichten des Kellers von innen sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es ist zwar eine effektive Methode, um gegen Feuchtigkeit und Wasserdruck von außen vorzugehen, besonders wenn äußere Abdichtungsmaßnahmen nicht möglich sind, doch günstiger als von außen ist es, will man es richtig machen, nicht.

Es kommen nämlich so Dinge hinzu wie eine Horizontalsperre per Injektion oberhalb der Abdichtung einzubringen und sich zu überlegen wie mit an die feuchte Wand angrenzende Wände umzugehen ist, trennt man diese auch feuchte-technisch mittels Injektion vertikal oder durchtrennt man diese beiden Wände vielleicht sogar komplett, so das die Feuchtigkeit nicht weiter von der Außenwand in die Zwischenwand wandern kann.

Meine von Sanierungsaufträgen unabhängige Beratung finden Sie hier.

Auch der sog. Wand-Boden-Anschluss, der Bereich der außen Hohlkehle genannt wird, muss besonderen Anforderungen entsprechen. Nicht selten drückt dort Wasser hinein und kann sich hinter einer inneren „Negativ-Abdichtung“ weiterbewegen, bis es den Weg in den Keller findet.

Somit ist nach der Frage nach „Keller von Innen abdichten – sinnvoll?“, zunächst zu schauen, ob es nicht doch von außen möglich ist. Zumal es auch wirklich solider ist und nicht wirklich teurer ist.

Ist die Kellerwand Abdichtung Innen unumgänglich, so stellt sich die Frage womit.

Keller abdichten von innen: Material?

Bei der Auswahl des Materials für die Innenabdichtung des Kellers ist es wichtig, die spezifischen Bedingungen zu berücksichtigen. Die Abdichtung muss dem sog. kapillaren Druck bei der Verdunstung, sowie einem zeitweiligen Druckwasser bei Stark-Regen standhalten.

Gut geeignet sind dafür og. Reaktiv-Abdichtungen wie PCI Barraseal oder Weber Superflex D24 oder vergleichbare Produkte und Wassersperrputze (Weber.tec PDF) die für die sog. Negativ-Abdichtung geeignet sind.

Doch bitte beachten Sie die Herstellerangaben bezüglich Untergrund, Verarbeitung und im System mit angebotene Produkte wie Grundierung oder Ausgleichsputze, Sanierputze etc.

Als Fachmann kann ich Baumarktprodukte wie MEM nicht empfehlen, u.a. weil Sanierungsspezialisten sich beim mißlungener Sanierung mit diesen Produkten da kaum noch ran wagen. Auch dieses Video zeigt nur einen groben Überlick. Und auch die deutsche Bauvermittlung sehe ich hier eher verwirrend statt inspirierend, aufgrund der vielen Werbung.

Keller von Innen abdichten mit Bitumen?

Ich habe in meiner Beratungspraxis über all die Jahre vieles gesehen, prüfen und überprüfen dürfen.

Die Wirksamkeit von Keller von innen abdichten mit Bitumen gegen vertikale, kapillare Feuchtigkeit und auch gegen drückendes Wasser ist erfahrungsgemäß keine gute Idee.

Bitumen scheint sich nicht gut genug mit dem Mauerwerk zu verbinden und dazu eine gewisse Verdunstung von Wasserdampf zuzulassen, so dass mit der Zeit entweder hinter dem Bitumen Salze kristallisieren und zur Ablösung / Zerstörung des Bitumens von der Wand führen oder die Salze im, bzw. auf dem Bitumen kristallisieren. Keller von innen abdichten mit Bitumen klapp also meiner Erfahrung nach nicht und wird auch sonst nirgendwo empfohlen.

Bevor Sie das Youtube-Video starten:
Datenschutzhinweis … -> öffnen

Youtube / Google sammelt Ihre Daten, sobald Sie das Video starten 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Es ist etwas anderes, ob Bitumen von außen eingesetzt wird, horizontal im Mauerwerk oder auf einer Betonbodenplatte im Neubau – als dies auf einer durchfeuchteten Altbauwand auf der Innenseite zu tun, um Keller von innen mit Bitumen abzudichten. Ich rate davon ab!

Abdichtung Kellerwand innen – Flächeninjektion

Auch eine Abdichtung mittels Flächeninjektion, bei der das Mauerwerk mittels eines Harzes oder Paraffins gegen das eindringender der Erdfeuchtigkeit von innen imprägniert wird, ist machbar.

Allerdings ist das nicht mit allen Injektionsmitteln, welche auch für die nachträgliche Horizontalsperre geeignet sind, machbar. Es sollte zudem ein in diesem Bereich erfahrender Handwerker verarbeiten, der bei der Auswahl des Injektionsmittels, bzw. dessen „Einstellung auf das feuchte Mauerwerk“ besondere Sorgfalt anwendet.

Bei etwaigen „Crystall – einfach Wand einstreichen“-Produkten, bin ich sehr sehr skeptisch. Es gibt keine deutschen noch österreichischen offiziellen Prüfergebnisse zur Abdichtung Kellerwand innen, doch starke Werbeversprechen. Wir haben bereits mit den in bisherigen Injektionsmitteln, die Mauerwerksbohrungen tief ins Mauerwerk injiziert werden – und davon gibt es seit vielen, vielen Jahren im Grunde 5 Gruppen – durchaus große Schwierigkeiten bei Ausbreitung der Produkte im Mauerwerk. Etwas, das auf die Mauer gestrichen wird, dringt nur wenige Millimeter ein, bildet also eher eine (hoffentlich) dichte Oberfläche, als eine das Mauerwerk durchdringende Imprägnierung. –  Wenn man es so bezeichnen würde, könnte man es vielleicht auch entsprechend einsetzen?!

Keller von innen abdichten – drückendes Wasser

Bei fließendem Wasser, also in den Keller hinein drückendes Wasser, ist oft eine Kombination mit Dicht- oder Dickschichten und einer Verpressung der Risse / Fugen mit Harzen ratsam.

Es kommt durchaus vor, das eine innere Abdichtung der o.g. Hohlkehle den Wassereintrittspunkt lediglich verschiebt. Mein Tipp ist dafür die Kombi-Sperre aus Harz-Verpressung und Reaktivabdichtung mit Hohlkehlausführung von innen.

Kosten Abdichtung Kellerwand

Die „Kosten Abdichtung Kellerwand“ sind mit den oben genannten 1200,-€/lfm recht hoch, weshalb man sich genau überlegt, was ist wirklich notwenig und auf was kann man bei der Abdichtung des Kellers verzichten. Die meisten Altbauten sind feucht und noch lange droht keine Einsturzgefahr.

Also: Keine Panik, in Ruhe überlegen und sich möglich mit einem neutralen Fachmann besprechen. Lassen Sie sich nicht einfach so aus Bequemlichkeit auf eine Abdichtung Kellerwand innen ein, die Abdichtung Kellerwand außen ist solider, haltbarer, dauerhafter und  nicht wirklich teurer!

Mein Beratungsangebot finden Sie hier ein paar Zeilen weiter unten.

Der Keller ist feucht – was tun?

Ihnen zu helfen, das zu entscheiden, den für Sie passenden Sanierungsplan zu finden, das habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Darum hier nochmal mein Angebot zu Ihrer Frage „Der Keller ist feucht – was tun?“ im Detail:


Ursachenklärung und
——-– unabhängige –

________Sanierungs-Beratung

auch als Feuchte-Check bei Hauskauf
im Großraum Köln:
von Bonn bis Essen, von Düren bis Wuppertal

  1. unverbindliches Vorab-Telefonat
    -> öffnen
  2. Ursachenbestimmung vor Ort
    -> öffnen
  3. unabhängige + individuelle
    Sanierungsempfehlung
    -> öffnen

Nur 1 Minute:
Darum unabhängig

Video startet nicht?
Hier auf Youtube anschauen

 

Wichtig für Sie:

  • eine unabhängige, sachverständige und durchaus alternative Fachberatung:  Kein Verkauf, keine Festlegung auf bestimmte Produkte und Sanierungen! Und:
    Ich empfehle nicht nur einfach Standardl
    ösungen, sondern arbeite heraus, wie nach Ihren Wünschen, Ansprüchen und Möglichkeiten saniert werden kann.
    .
  • Skizzen mit Erklärungen und handschriftliche Empfehlungen, die ich direkt vor Ort anfertige und Ihnen direkt überlasse.
    .
  • Und: Auch nach der Beratung vor Ort lasse ich Sie nicht allein, Sie dürfen gerne noch auftauchende Fragen stellen oder ich werfe einen Blick auf die dann eingeholten Sanierungsangebote.

Ich berate im Großraum Köln / Rheinland
von Bonn bis Essen, von Düren bis Wuppertal (Karte)
bis zu 70 km Anfahrt ab 50767 Köln oder 53881 Euskirchen
(außerhalb des 70km-Einzugsgebiets?)


3.000 bis zu 50.000 € kostet z.B. eine Keller-Sanierung im Schnitt!
Meine unabhängige + individuelle Beratung kostet inkl. bis zu 70 km Anfahrt

-> 349,- € inkl. MwSt.

Eine vergleichsweise geringe Investition zur Klärung und Absicherung solch hoher Ausgaben.

Zusätzliche schriftliche Ausarbeitung ab -> 169,- €
falls gewünscht, Preis nach Aufwand.

Ich bin allerdings an keinem (!) Sanierungsauftrag interessiert!

Rufen Sie am besten direkt an
für eine unverbindliche telefonische Vorab-Beratung
Tel. Köln: 0221 / 67 77 45 70
Hinterlassen Sie eine Nachricht auf Band,
per WhatsApp oder eMail an
info@mauerfeuchte.de

Ich melde mich kurzfristig zurück!

Dieter Stahl
Baubiologe IBN
Tel. Köln: 0221 / 67 77 45 70
info@mauerfeuchte.de


Nicht in meinem Einzugsgebiet?

Oder Sie wünschen eine kleine unterstützende Beratung?

Haben ein paar Fragen hier und da zum Thema, zu Ihrem Feuchteschaden?

Vielleicht ist meine ->> Chat – Beratung
einfach per Whatsapp, telegram oder eMail das Richtige für Sie?!
-> 69€ - 159€ inkl. MwSt.


 

Persönliche Anmerkungen
zu Seiten zu Abdichtung Kellerwand im Netz

Hornbach
Eigentlich recht gut gemachte Anleitung zu Abdichtung Kellerwand außen. Ob die Produkte immer die besten sind, stelle ich in Frage. Auch eine geforderte völlige Durchtrocknung der Wand ist schwierig, zum einen kaum messbar, zum anderen je nach Produkt nicht unbedingt erforderlich. Ein trockener Verputz außen macht allerdings schon Sinn bei der Kellerabdichtung von außen.

Selbst.de
da ist mir zu viel Werbung drauf, gehört jedoch wegen guter Optimierung der Seite zu den Topp Ten in der Google Suche.

MEM
mag ich persönlich gar nicht, verspricht meiner Erfahrung nach viel zuviel.

Getifix.de
ein Franchise, ähnlich Isotec, nur nicht so stark am Markt vertreten. Der Artikel behandelt im Wesentlich doch recht oberflächlich, worum es bei der Abdichtung Kellerwand außen oder Abdichtung Kellerwand innen geht.

benz24.de
Ein Online Baumarkt, die Abdichtung Kellerwand wird hier in Verbindung mit Drainage erläutert. Doch Drainagen sind gar nicht mehr so sehr Standard.

ultrament.de
Der Artikel fängt etwas schräg mit zu hoher Luftfeuchtigkeit an, dies wäre ein wichtiger Grund, durchfeuchtete Kellerwände abzudichten. Doch im Laufe des Artikels, werden gute Produkte und deren sinnvoller Einsatz recht gut besprochen,

de.weber
Weber.tec / weber St. Gobain ist meiner Ansicht einer der besten Hersteller von Abdichtungs-Produkten und Putzen zur richtigen Abdichtung. Kellerwand von innen oder von außen abdichten, gute Produkte und wirklich Topp Anleitungen. Man muss nur die Richtige für den eigenen Fall finden.

Doerken Delta
Topp Abdichtung Kellerwand und Böden mit Folien vom renommierten Folien-Hersteller Doerken


Abdichten Keller außen ohne aussen 2400su/1330opti
Abdichten Keller innen 

Abdichtung Kellerwand 1900 su / Opti 1080
Abdichtung Kellerwand innen 880su/1 Opti
Abdichtung Keller von innen 720 su / 5 opti
Abdichtung kellerwand außen 1000su/8opti

Kosten Abdichtung Kellerwand 140su/0 opti

Call Now Button