undichte Hohlkehle, Hohlkehle erneuert, Boden-Wand-Aschluss-Fuge erneuern, feuchter Keller, kellersanierung

Was ist eine Hohlkehle am Keller eigentlich?

Jemand, ein Trockenleger oder Gutachter oder ein Architekt?
Egal, einer hat Sie auf die undichte Hohlkehle im Keller aufmerksam gemacht.

Doch wo liegt die Hohlkehle genau?
Was bewirkt sie?

Die Hohlkehle ist eine flexible Abdichtung außen zwischen der Bodenplatte / Kellersohlplatte oder dem Streifenfundament und der darauf stehenden Kelleraußenwand.

Sie wird auch Wand-Boden-Anschluss oder Boden-Wand-Anschluß genannt. Es geht also um die Fuge zwischen Wand und Boden.

Wäre dieser Bereich nur einfach mit einem bituminösen Anstrich abgedichtet, würde diese Abdichtung durch leichte Bewegungen, Erschütterungen des Gebäudes schnell rissig und somit undicht.

Dann kann aufstauendes Sickerwasser welches zeitweise z.B. bei Starkregen am Haus im Kellerbereich, also im Erdreich steht, in den Keller hineinfließen.

Auch eine nicht regelmäßig gepflegte Drainage kann Wasser ehr zum Haus leiten, als ableiten, wie es sein sollte. Auch dann kann zeitweilig Wasser am Haus wie Druckwasser auftreten und durch Risse in der Hohlkehle eindringen.

Hat der Keller dazu noch einen sog schwimmenden Estrichaufbau, also z.B.- eine Styropordämmplatte  auf der Bodenplatte unterhalb des feinen „Fußbodenbetons“ (=Estrich). festzustellen dadurch, dass am Rand rundum zur Wand eine dünne Fuge  zu finden ist, die heutzutage mit einem ein paar Millimeter dünnen Estrichdämmstreifen versehen ist, damit der Trittschall vom Fußboden nicht auf die Wand übertragen wird. Außerdem schwingt der Boden klingt bei klopfen darauf leicht hohl.
Dringt bei schwimmendem Estrich im Keller Wasser in der undichten Hohlkehle ein, dann kann er sich unterhalb des Estrichs im gesamten Keller ausbreiten und auch die Zwischenwände im Keller zeigen dann im unteren Bereich Feuchtesymptome. Je nach dem wie viel Wasser eingedrungen ist, muss dann auch eine Bautrocknung unter dem Estrich erfolgen.

Doch lange nicht alle älteren Keller sind mit schwimmendem Estrich versehen, und noch ältere Häuser wurde ohne durchgehende Sohle-/Bodenplatte gebaut, die tragenden Wände stehen dann direkt auf dem Fundament – hoffentlich, aber nicht immer, mit funktionierender Horizontalsperre gegen aufsteigende Bodenfeuchte.

Erneuerung: Undichte Hohlkehle von außen

Zur Erneuerung der Hohlkehle von gibt es eine ganze Reihe guter Hohlkehlspachtel (Z.B. Weber) und Zubehör im Baufachhandel. Auch eine speziell geformte Kelle kann die Arbeit erleichtern. Beachten Sie die Verarbeitungshinweise des Herstellers.
Doch ist eine Garage ohne Keller angebaut, oder ein anderes Haus ohne Keller, ist es nicht möglich, von außen zu arbeiten, obwohl es idR die solidere Maßnahme ist als von innen zu arbeiten:

Kann man die Hohlkehle auch von innen abdichten?

Ja, doch macht es nicht immer Sinn! Es werden dann bestimmte Harze in die Fuge geprasst, die diese abdichten, hinzu kommt allerdings noch, dass in den meisten Fällen die Horizontalsperre (mittels Injektion?) erneuert werden sollte und auch innen ein Ersatz für die Hohlkehle angelegt wird und zwar auch durchgehend durch Kellerzwischenwände, welche an die Außenwände angrenzen. Dabei gehen Trockenleger unterschiedlich vor.  Ich berate Sie gern.

Doch ist die Hohlkehle wirklich die Ursache

für die Feuchteschäden in meinem Keller?
Hm, dazu müsste ich mir das natürlich vor Ort umfassend anschauen.
Mein Angebot:


Ursachenklärung & Sanierungs-Beratung vor Ort

auch als Feuchtecheck bei Hauskauf

  1. kostenloses Vorab-Telefonat
  2. Ursachenbestimmung vor Ort
  3. Erarbeitung der unabhängigen, individuellen Sanierungsempfehlung direkt im Anschluss

Sie bekommen von mir:

  • zerstörungsfreie „Feuchte-Messungen“ zur Ursachenermittlung
    (nur in Ausnahmefällen sind Bohrungen oder partielles Putzabschlagen notwendig),
  • eine unabhängige, sachverständige und durchaus alternative Fachberatung: Ich empfehle nicht nur einfach Standardlösungen, sondern arbeite heraus, wie nach Ihren Wünschen, Ansprüchen und Möglichkeiten saniert werden kann, 
  • eine Skizze mit Erklärungen und
  • handschriftliche Empfehlungen, die ich direkt vor Ort anfertige und Ihnen direkt überlasse.

Ich berate im Großraum Rheinland
von Bonn bis Essen, von Düren bis Wuppertal (Karte)
bis zu 70 km Anfahrt ab 40764 Langenfeld
(Hilfe außerhalb der 70km)

Die Kosten 279,- €
3.000 bis 50.000 € kostet z.B. eine Keller-Sanierung im Schnitt!
Meine unabhängige, individuelle Beratung kostet nur 279,- € inkl. bis zu 70 km Anfahrt, inkl. MwSt.
Eine vergleichsweise geringe Investition zur Klärung und Absicherung solch hoher Ausgaben.

Ich berate unabhängig!
Kein Verkauf, keine Festlegung auf bestimmte Produkte und Sanierungen. Dafür auf Ihre individuellen Anforderungen und Problematik abgestimmt.

Gerne kläre ich mit Ihnen folgende Fragen:

  • Was ist die Ursache?
  • Welche Methoden machen Sinn?
  • Welche Methode passt zu Ihren Bedürfnissen und Ansprüchen?
  • Ich notiere Ihnen das Ergebnis und anderes Wichtiges in einfachen Skizzen!

Zusätzliche schriftliche Ausarbeitung ab 169,- €
falls gewünscht, Preis nach Aufwand.

Telefonische Vorab-Beratung
kostenlos für Objekte im Großraum Köln Bonn Düren Mönchengladbach Neuss Düsseldorf (Karte).
(Hilfe außerhalb der 70km Anfahrt)

Rufen Sie am besten direkt an!
Tel.: 02173 / 993 89 39
Hinterlassen Sie eine Nachricht auf Band,
per WhatsApp oder eMail an
info[at]mauerfeuchte.de

Ich melde mich kurzfristig zurück!

Ich bin allerdings an keinem Mauertrockenlegungsauftrag interessiert!

Ihr
Dieter Stahl
Baubiologe IBN
mauerfeuchte.de


Seiten: