Keller abdichten – Injektionsverfahren?

Wenn es darum geht, wie man einen feuchten Keller abdichten sollte, sollte man zunächst klären, was überhaupt die Ursache für das Problem ist.

Denn je nach Ursache sollte auch das Mauertrockenlegungsverfahren, bzw. die Kellersanierung ausgelegt sein.

„Keller abdichten? Injektionsverfahren.“

Ist eben nur manchmal die richtige Antwort.

Zunächst seien drei große Problemfelder genannt, die man auseinander halten sollte, die jedoch auch gemeinsam auftreten können:

  • seitlich eindringende Feuchte / vertikal eindringende Bodenfeuchte, auch Querdurchfeuchtung, manchmal wird auch von „quer kapillar eindringende Feuchte“ gesprochen. Ohne intakte Vertikalsperre, vertikale Feuchteisolierung, nimmt das Mauerwerk durch Poren und Kapillargefäße die gleiche Feuchtigkeit an, wie sie im Erdreich vorliegt („Schwammeffekt“). Erdreich ist auch unter einer Garage oder anderen Überbauung feucht.
  • feuchte Wände im feuchten Keller, Ursache fehlende Horzontalsperre und fehlende Vertikalsperre zum Feuchteschutz, Keller abdichten Injektionsverfahren? Baubiologe vergleicht Mauertrockenlegungsverfahren, zB. Injektgionsverfahren bei Mauerfeuchte und berät.aufsteigende Feuchte / aufsteigenden Bodenfeuchte oder auch kapillar aufsteigende Feuchte, falls die Horizontalsperre defekt ist oder gar ganz fehlt. Ist dies eindeutig diagnostiziert, so gilt der Spruch „Keller abdichten? Injektionsverfahren“ durchaus als eine Möglichkeit. Nur sollte man diese nochmals im Hinblick auf Material, Umfang, Kosten etc. durchleuchten (siehe auch mein gratis pdf-eBook zu diesem Thema).
  • (Zeitweiliges) Druckwasser, tritt vor allem durch eine defekte Hohlkehle (Übergang zwischen Bodenplatte und Mauerwerk außen im Erdreich) und im Bereich defekter (Regen-)wasserrohre auf. Dieser Spezialfall ist nicht einfach zu diagnostizieren. Ein wichtiger Hinweis ist, dass Innen- und Außenwände ähnlich mit Feuchtigkeit belastet sind, hinzu kommt ein relativ junges Baujahr und der damit verbundene Kelleraufbau.

Eigentlich werden Injektionsverfahren  als Trockenlegungsverfahren (wie in meinem gratis pdf-eBook beschrieben)  lediglich für die aufsteigende Bodenfeuchte eingesetzt.

Wollen Sie Ihren Keller abdichten? Injektionsverfahren stehen zu Wahl? Ist es überhaupt die richtige Lösung? Gerne berate ich Sie.

Liegt seitlich eindringende Bodenfeuchte vor, so versagen die meisten Injektionsmittel. Das ist auch der Grund, weshalb die meisten Trockenlegungsfirmen keine sog. Flächeninjektion anbieten. – Man müsste sich auch bewusst sein, dass mit solch einem Injektionsverfahren kaum eine 100%ige Abdichtung zu erreichen ist.

Doch andererseits, in Kombination mit einem geschickten inneren Putzaufbau lässt sich durchaus Haltbares erreichen. Und im überbauten Bereich (Kelleraußenwand, anschließende Garage ohne Keller), wäre das Freigraben mit einem unglaublichen Aufwand und enormen Kosten verbunden. Doch ist es nicht einfach, kompetente Fachfirmen und funktionsfähige Injektionsmittel für die sog. Flächen- oder Vertikalinjektion dafür zu finden.

Selbst einer der bekanntesten Anbieter von Sanierungsmaßnahmen zum Keller abdichten (Injektionsverfahren z.B.) setzt in diesem Falle i.d.R zunächst das Injektionsverfahren lediglich zur Erneuerung der Horizontalsperre ein (gegen ins EG oder von unten aufsteigende Feuchte) und bringt auf die gesamte Wand dann gegen die seitlich eindringende Feuchtigkeit einen speziellen, zunächst dichten inneren Putzaufbau ein. Das Mauerwerk bleibt von der seitlich eindringenden Feuchtigkeit belastet.

Ich kann Ihnen vor Ort oder mit dem speziellen Angebots-Vergleich beratend zur Seite stehen.

Bei defekter Hohlkehle, die zeitweilig Druckwasser durchlässt, sind für’s Keller abdichten Injektionsverfahren, welche die kapillare Saugfähigkeit des Mauerwerks unterbinden, eh nicht geeignet. Hier handelt es sich um Risse, diese sind größer als Kapillare, so dass Wasser durch sie hindurchfließen kann. Doch auch dazu gibt es spezielle Sanierungsmaßnahmen, die ich an anderer Stelle besprechen werde.

Sicher verstehen Sie nun, dass beim Keller abdichten Injektionsverfahren nicht immer die richtige Wahl sind und falls es bei Ihrem Haus passt, macht es Sinn die Angebote zu verstehen und zu vergleichen, um sich sicher entscheiden zu können.


Ursachenklärung und Sanierungs-Beratung vor Ort

auch als Feuchtecheck bei Hauskauf
                                                                                nur  259,- € 

Ich berate Sie im Raum Köln Bonn Düren Mönchengladbach Neuss Düsseldorf Leverkusen (Karte) für nur 259,- € inkl. bis zu 70 km Anfahrt ab 40764 Langenfeld und inkl. MwSt.

Dafür bekommen Sie: 

  • zerstörungsfreie „Feuchte-Messungen“ zur Ursachenermittlung
    (nur in Ausnahmefällen sind Bohrungen oder partielles Putzabschlagen notwendig),
  • eine unabhängige, sachverständige und durchaus alternative Fachberatung: Ich empfehle nicht nur einfach Standardlösungen, sondern arbeite heraus, wie nach Ihren Wünschen, Ansprüchen und Möglichkeiten saniert werden kann, 
  • eine Skizze mit Erklärungen und
  • handschriftliche Empfehlungen, die ich direkt vor Ort anfertige und Ihnen direkt überlasse.

Ich berate unabhängig!
Kein Verkauf, keine Festlegung auf bestimmte Produkte und Sanierungen. Dafür auf Ihre individuellen Anforderungen und Problematik abgestimmt.


Zusätzliche schriftliche Ausarbeitung
ab 129,- €
falls gewünscht, Preis nach Aufwand.

Telefonische Vorab-Beratung
kostenlos für Objekte im Raum Köln Bonn Düren Mönchengladbach Neuss Düsseldorf. Tel.: 02173 / 993 89 39. Rückruf-Service: Hinterlassen Sie Ihre Rufnummer auf Band, im Antwortformular oder senden eine eMail an info[at]mauerfeuchte.de

Ich bin allerdings an keinem Mauertrockenlegungsauftrag interessiert!

Gerne kläre ich mit Ihnen folgende Fragen:

  • Was ist die Ursache?
  • Welche Methoden machen Sinn?
  • Welche Methode passt zu Ihren Bedürfnissen und Ansprüchen?
  • Ich notiere Ihnen das Ergebnis und anderes Wichtiges in einfachen Skizzen!

Rufen Sie mich an Tel.: 02173 / 993 89 39,
schreiben eine eMail an info[at]mauerfeuchte.de oder nutzen Sie das Rückruf-Formular inkl. eBook Anforderung

Ihr
Dieter Stahl
Baubiologe IBN


9/2015 Keller abdichten Injektionsverfahren 7820Se/5o/50Su
Keller abdichten 170000Se/24000o/1300Su 

13. November 2017 Dieter Stahl